Noah
Levi

PLCwAveL3WhSCaz-WfdI9J7mOtBy886IIr

Noah Levi nimmt sich ganz schön was raus. Die Freiheit, unter der Flagge ‚Urban Pop’ auch Soul, Indie, Latin und Rap zu machen, zum Beispiel, und seine Songs in erster Linie für und über sich selbst zu schreiben. Noah Levi hat mehr Erfahrung als die meisten in seinem Alter und sein Debüt-Tape „Jung & Naiv“ kommt mit einer charmanten Dosis Unverschämtheit daher, die man sich nicht kaufen kann. Für die Produktion seines ersten Tapes hat Noah Levi mit dem Produzentenduo Truva sowie Thomas Porzig und Jan van der Toorn zusammengearbeitet.

Dass dieses Tape ausgerechnet „Jung & Naiv“ heißt, ist sowohl Ironie als auch Bodenhaftung. Noah ist jung und trotzdem ein Profi, der mit 14 seine erste Single herausgebracht und heute 250.000 Follower auf Instagram hat. Aber Noah ist eben auch einer von diesen Zweihundertfünfzigtausend. Er ist mittendrin und manchmal genauso unsicher wie seine Fans. Deswegen will er auch niemandem erzählen, wie es läuft.

2020 folgt mit „Zwischen den Zeilen“ die zweite EP von Noah Levi. Er hatte nicht erwartet, dass er mit einer ganzen EP im Gepäck zurückkommen würde, als er sich im Februar für eine Woche in Richtung Köln aufmachte. In fünf Tagen sind sechs Songs entstanden. Zusammen finden sie als EP „Zwischen den Zeilen“ den perfekten Rahmen. Diese EP geht tiefer als seine erste. Noah reflektiert viel und möchte Antworten finden auf die Fragen, die er hat. Vor allem aber möchte er diese Fragen überhaupt erst entdecken. Und das ist längst noch nicht alles, was man 2020 von diesem jungen Künstler hören wird…

Zurück