Wir sind Jive Germany, ein Boutique Label von Sony Music Entertainment in Zusammenarbeit mit Guerilla Entertainment. Unser Team: Autark, während im Hintergrund Stärken und Ressourcen des großen Unternehmens wirken.

Die Geschichte von Jive Germany beginnt im Jahr 2003 mit der Gründung der Managementfirma Guerilla Entertainment GmbH und der grundsätzlichen Überzeugung, junge Künstler langfristig aufzubauen und zu unterstützen. Nach seiner jahrelangen erfolgreichen Arbeit im Managementbereich entschließt sich Geschäftsführer Konrad Sommermeyer, für Artists auch als Label zu fungieren, um die bestmögliche Unterstützung aus einer Hand zu bieten. Mit Sony Music wird dafür ein passender Partner gefunden und so entsteht Jive Germany mit Sitz in Berlin. Die Zusammenarbeit von Management und Major Label lassen seither Synergien entstehen, die für ein Rundumverständnis für erfolgreichen Künstleraufbau sorgen.

Uns ist es wichtig, Hand in Hand zu arbeiten, offen zu kommunizieren und gemeinsam das Ziel zu verfolgen, das Bestmögliche herauszuholen. Dabei geben wir den Künstlern genug Raum, um ihre Musik und ihre Ideen zu entwickeln. Bei uns stehen individuelle Wege im Vordergrund. Jeder Künstler ist anders, jeder Song ist individuell und deshalb erarbeiten wir auch für jeden eine ganz eigene Strategie. Wir setzen dort an, wofür bei klassischen Labels häufig keine Ressourcen zur Verfügung stehen und gehen tief in die Fragen hinein, die Zeit benötigen.

Dass diese Herangehensweise funktioniert, zeigt schon der Erfolg einer unserer ersten Künstlerinnen. Namika wird 2015 zur erfolgreichsten deutschen Newcomerin. Gleich die erste Single „Lieblingsmensch“ erreicht Platin. Es folgen Künster*innen aus den Bereichen Pop, Hiphop und Singer-Songwriter, wie ELIF, Emilio, Tim Bendzko und Teesy, um nur ein paar zu nennen.

Ein sicherer Karrierebeginn benötigt eine stabile Basis. Wir setzen auf Geduld und Präzision – auch dann, wenn der Weg etwas mehr Zeit benötigt. Energien gehören freigesetzt, aber nicht auf einen Knall verpulvert. Denn genau darum geht es uns: um dauerhaftes Bestehen in einer Musikwelt, die ständig in Bewegung ist.

News

25.10.2021

Bengio veröffentlicht "Domino" gemeinsam mit Megaloh

Das Gefühl von Ohnmacht, das einen beschleicht, wenn man die aktuellen Geschehnisse auf der Welt verfolgt. Die Geflüchteten, die im Mittelmeer ertrinken die Lager in Moria, allgegenwärtige Klimakrise. Aber auch Rassismus, Rechtsruck und die Spaltung der Gesellschaft. Bengio denkt mit Sorge an die Zukunft, die vor den eigenen Augen Stein für Stein fällt wie beim Domino. Dabei zieht Bengio im Text auch Referenzen an „Weck mich auf“ von Samy Deluxe aus dem Jahr 2001. Und 20 Jahre später hatte ich das Gefühl, dass sich bezogen auf diese Dinge nicht so viel verändert hat. Auf dem von Bengio selbst produzierten Track bekommt er Unterstützung von niemand geringerem als Megaloh. Der Lieblingsrapper aller Lieblingsrapper ist wie Bengio auch Familienvater und gibt dem Song mit seinem Featurepart einen ganz besonderen Twist, der Hoffnung macht.

01.10.2021

Nina Chuba veröffentlicht ihre erste Single "Neben mir" bei Jive!

Mit "Neben mir“ veröffentlicht Nina Chuba ihren ersten Song auf Deutsch! „Neben dir stehe ich immer so neben mir“, singt die 22-Jährige zu hypnotischen Grooves zwischen bouncenden Dancehall-Riddims und dezenten Mollakkorden, die an die puristische Sound-Ästhetik von Kitschkrieg oder Trettmann erinnern - und lässt ein bittersüßes Beziehungsdrama Revue passieren. Denn die rosarote Brille von früher ist längst verstaubt. Stattdessen verlorener Fokus und blurry Vision. On, off. An, aus. Rückwärtsgang statt Fast Forward. Wann hat das angefangen? Und hört es je wieder auf?

 Mit "Neben mir" haben wir einen phänomenalen Start mit großartigen Platzierungen bei allen Partnern hingelegt. Auch das Musikvideo ist seit heute Nacht um 00:00 Uhr online und wir sind begeistert über die bisherige Resonanz. Wir haben mit Nina Chuba als frischgebackene Next Level Künstlerin noch einiges vor und freuen uns sehr auf die Teamarbeit in den nächsten Monaten.

18.08.2021

ELIF beim Preis für Popkultur nominiert

ELIF wurde beim Preis für Popkultur in der Kategorie "Lieblings-Solokünstlerin" nominiert!

Bis zum 20. August, kurz vor Mitternacht, läuft jetzt die zweite Votingphase, in der pro Kategorie noch einmal eine Stimme vergeben werden kann. Mit diesem Kreuz werden final die Gewinner*innen des Preis für Popkultur 2021 bestimmt, welche dann am 6. Oktober im Rahmen der Preisverleihung im Berliner Tempodrom bekanntgegeben und ausgezeichnet werden.

 

30.07.2021

Oh Brother melden sich mit "Hoff du bist ok" zurück!

 

Mit ihrer neuen Single Hoff du bist ok zeigen Oh Brother einmal mehr, dass sie Popsongs über Alltäglichkeiten und leidenschaftliche Lieder über das Leben mit Leichtigkeit beherrschen. Entstanden ist die neue Single auf einer Akustikgitarre, die auch im fertigen Song das leitende Element bleibt. Angetrieben von dezenten Drums, ist dieser kraftgebende Song fokussiert auf seine positiven Lyrics. Hoff, du bist ok macht Mut für Miteinander. Gerade in der jetzigen Zeit. 

Das Musikvideo zu „Hoff du bist ok“ ist seit Mitternacht auf dem Channel der beiden Brüder zu sehen:

 

23.07.2021

Bengio veröffentlicht seine neue Single "Au Revoir Tristesse"

Gerade erst hat Bengio sich mit „Reset“ zurückgemeldet, jetzt veröffentlicht der 28-jährige schon die nächste Single. Wie bereits der Vorgänger steht auch „Au Revoir Tristesse“ exemplarisch für Bengio im Jahr 2021: Neue Sounds und Vibes, neue Gefühle – und dabei trotzdem zurück zu den eigenen musikalischen Wurzeln im HipHop. 

Irgendwo zwischen gechoppten Soul-Samples, New-Orleans-Bounce und Pop-Approach verabschiedet sich Bengio von der Melancholie, die ihn die letzten Monate umgeben hat. „Der Song ist für mich der Ausdruck meiner neuen Freiheit – inhaltlich, aber auch musikalisch“, erzählt Bengio. 

„Au Revoir Tristesse“ ist ohne Frage der perfekte Soundtrack, um bei Weißwein und Zigaretten eine gute Zeit zu haben. Ganz egal ob in Paris, den Gassen von Venedig, an der Küste von Barcelona, in Montego Bay – oder erstmal nur in Gedanken.

Das Musikvideo ist seit heute Mitternacht online.

17.07.2021

Chelo Wieland und JIVE Germany veröffentlichen "Archiv" als sanfte Erinnerung an die Band SAM

Happy Birthday and happy Release Day, SAM! Zu seinem Geburtstag schenkt uns SAM seine Stimme, die wir alle vermisst haben. 

Aus Demos werden Skizzen werden Songs, aus Handynotizen werden Pressetexte, SAM spüren 2018 wieder das Feuer, dass sie aus der Provinz in die weite Welt gebracht hat. Es soll eine erste EP kommen, „Avision“ heißt sie. Und dann kommt der November 2018 und Samson Wieland, die Stimme von SAM, stirbt mit nur 28 Jahren, völlig unerwartet und überraschend. Es folgen drei Jahre Trauerarbeit.

2021 schafft Chelo Wieland es, wieder die geplanten Entwürfe und Songs zu hören. Er beschließt, die Songs als „Archiv“ zu veröffentlichen, als sanfte Erinnerung an die Band SAM. Und als riesiges Denkmal für einen Sound, eine Zeit, einen Vibe – und an den Menschen und Musiker Samson Wieland. Als Doppelvinyl in limitierter Auflage, persönlichen Worten und wunderbar lebendigen 15 Tracks SAM Musik.

Wir freuen uns sehr über die bisherige Resonanz von allen Seiten. Genauso wollen wir uns an dieser Stelle bei allen bedanken, die diesen Release möglich gemacht haben.